Das Foto

Bereits in der Bewerbung haben Sie die Gelegenheit, sich von Ihrer allerbesten Seite zu zeigen, nämlich auf einem Bewerbungsfoto. Unterschätzen Sie nicht den Einfluss des Bildes auf Ihre Bewerbung.

Ein gutes Bild hat unter Umständen mehr Macht als viele schöne, langüberlegte Worte. In Sekundenschnelle wird sich der Betrachter ein Urteil über Sie bilden: Wirken Sie sympathisch, freundlich, aufgeschlossen und kompetent, oder machen Sie einen unsympathischen, verschlossen, mürrischen und inkompetenten Eindruck. Professionelle Fotos sind zwar ein Stück teurer, aber es ist eine Investition die sich lohnt. Ein guter Fotograf kann Sie ins beste Licht rücken. Vermeiden Sie auf jeden Fall Bilder aus dem Automat und private Schnappschüsse.

Was die Größe und die Farbgestaltung des Bildes angeht: hier gibt es in jedem Land unterschiedliche Auffassungen. Bewerben Sie sich innerhalb von Deutschland, gilt das Format 6x4, das ist etwas größer als ein normales Passfoto. Ob Sie sich hier für klassisches schwarz/weiß oder für Farbe entscheiden, hängt in erster Linie von Ihrem Typ ab, aber auch von der Position, für die Sie sich bewerben und von dem Unternehmen, in dem Sie sich bewerben. (wenn Sie zu den Glücklichen gehören, die sowohl in schwarz/weiß als auch in Farbe eine gute Figur abgeben: Je höher die Position und je konservativer das Unternehmensimage, um so „unbunter“). Natürlich sollte Ihre Erscheinung auch der angestrebten Position entsprechen.

Sind Sie bereits Mitglied?

Login
Passwort
   
Haben Sie Ihr Login oder Passwort vergessen? Das ist kein Hindernis, wir schicken Ihnen Ihre Daten gerne erneut zu.
> Jetzt registrieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter

E-Mail
 
 b+p Homepage  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt  |